Autoren über das Schreiben

Petra Möller – Manchmal sind die Geschenke des Lebens merkwürdig verpackt

Petra Möller

Manchmal sind die Geschenke des Lebens merkwürdig verpackt.

Was geschieht, wenn das eigene Leben so verrückt und anders erscheint als bei den Mitmenschen? Wie verarbeite ich am besten Geschehnisse, die ich nur wenigen engen Freunden anvertrauen würde?  Genau, ich schreibe ein Buch darüber! Und das nicht in einem Stück, sondern in Etappen und mit Pausen, in denen ich geduldig darauf warten darf, was als nächstes geschieht. Und beim Schreiben erlebe ich dann eine überraschende Weite. Mein zähes kleines Leben erscheint auf dem Papier wie ein Abenteuer, es wird plötzlich groß, bedeutend und spannend. Ich atme Lebendigkeit in Paula, die Hauptdarstellerin in meinem Buch. Ich beatme ihre Welt, ihre Gefühle und die anderen Schauspieler in dem Kinofilm, der in meinem Kopf und zeitgleich in meinem eigenen Leben spielt. Ich lache und weine also plötzlich nicht mehr nur als ich selbst, sondern genauso für Paula und die anderen Darsteller. Ich verstehe endlich, dass ich das alles selbst bin in meinem Lebensfilm: Regisseurin, Hauptrolle, Nebenrollen, Landschaft, Musik und sogar die Leinwand auf der sich alles bewegt.

In dem Buch „Im Spiegel deiner Seele – Eine Liebe zwischen Diesseits und Jenseits“ schlägt ein lebendiges Herz, das meine Geschichte erzählt.

Paula geht nach dem frühen Tod ihres Ehemanns und Seelengefährten Lukas einen langen Weg nach Innen. Bereits seit Jahren lebt sie ihre Hellsichtigkeit im Alltag und hält durch diese Gabe auch den Kontakt zu Lukas’ Seele. Die Geschichte beginnt nach einer kurzen Rückschau in Form eines Traumes, an seinem 20. Todestag. Als spiritueller Lehrer begleitet Lukas Paula mit Tiefgang, aber auch mit sehr viel Humor. Gemeinsam reisen sie in die Vergangenheit, erarbeiten anhand Paulas ziemlich dramatischen Beziehungen zu Männern die Kraft des Spiegelgesetzes. Paula erlöst dadurch viele Traumatisierungen, wird aber immer noch von Angst und Zweifeln geplagt und darf einige Prüfungen bestehen. Sie erkennt dabei, dass Authentizität und Offenheit positiv ankommen, wenn sie sich selbst und auch andere mit Achtung und Respekt in ihrer Individualität sieht und anerkennt. Lukas, der inzwischen wieder in seiner und auch Paulas ursprünglichen ätherischen Sternenheimat Altair lebt, plant nun, ihr erneut einen Mann zu schicken. Er bereitet sie darauf vor, denn er möchte, dass sie weitere Entwicklungsschritte macht und mutig vorwärts geht. Das geschieht auch wie geplant, wenn auch auf sehr verwirrende Weise und ganz anders als von Paula erhofft. Dennoch lässt sie sich ein …

Paula, die für ihr Leben gerne schreibt, bringt die Essenzen ihrer vielen Erkenntnisse aus dieser Zeit mit Freude zu Papier. Im Laufe der Geschichte verfasst sie tiefgreifende kurze Märchen, Gedichte, strukturierte Einsichten über Authentizität und geistige Gesetze. Metaphern, Klarheit und Berührung dienen dabei dem besseren Verständnis und auch der Anwendung im Alltag. Paula verwandelt Herzenswünsche in Entscheidungen und schreibt auch einige medial empfangene Botschaften ihrer Sternengeschwister auf, die in der Geschichte ebenfalls eine große Rolle spielen. Die Resultate auf Paulas Einsichten und disziplinierter Innenarbeit zeigen sich bald in sehr positiver Weise. Neue Freunde, spirituelle Arbeit, hoffnungsfrohe Aussichten, sowie eine Form von Liebe, die nichts mehr fordert oder erwartet, sind mit Hilfe der geistigen Welt der Eintritt in eine neue Bewusstseinsebene für Paula. Überpersönliche Liebe wird lebbarer und zum dauerhafteren Gefühl. Aber die Transformationen und Auflösungen gehen natürlich weiter, in immer tiefere Schichten des Seins. Eine erneute und sehr schwere Prüfung erschüttert Paula in den Grundfesten ihres gerade erst wiedergewonnenen Vertrauens. Lange dauert es, bis sie den Sinn versteht und das Geschehen annehmen kann.

Das Ende der Geschichte ist für Paula vielleicht kein typisches ‘Happy End’, jedoch ein Freilassen. Ein offener Weg in noch mehr Bewusstheit und in eine Liebe die größer ist als sie selbst.

Mein Geschenk an Dich, liebe Leserin, lieber Leser ist es, Dir mit dieser Geschichte Mut zu machen. Mut, auch die Wegstrecken zu gehen, die in Dunkelheit und Nebel gehüllt sind und die sich dennoch als das größte Geschenk Deines Lebens offenbaren können, wenn sich der Schmerz in Liebe verwandelt. Manchmal sind diese Geschenke merkwürdig verpackt und es braucht eine Zeit, um sie zu erkennen. Aber wenn sie sich Dir zeigen, wird Dein Leben ganz neu sein, weiter, bewusster und in einer großen Klarheit darüber, wer Du wirklich bist.

ebook bestellen bei:

Einen Kommentar schreiben

nach oben

©2017 spiritbooks – der Verlag für authentische Bücher mit Spirit – Inhaberin Ulrike Dietmann
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung